• Lacerta Bilineata

Smaragdeidechsen "Buschbabys"

Jungtiere der Westlichen Smaragdeidechse verstecken sich und jagen meist zwischen den Blättern von Büschen und Sträuchern, wo ihre hervorragende Tarnung - der Rücken ist braun; Gesicht und Unterseite sind gelblich-grün - sie perfekt mit der Vegetation verschmelzen lässt. Der Geißblattstrauch gegenüber meiner Gartenlaube war schon immer sehr attraktiv für Eidechsen und Fliegen, aber in diesem Jahr schien es dort geradezu von Leben zu wimmeln. Von Ameisen über Wespen bis hin zu Käfern, Spinnen und Fliegen; es schien kaum ein Blatt zu geben, das nicht von irgendeinem Insekt oder Arachnid besetzt war.


Und so war es keine Überraschung, dass die örtliche Lacerta-bilineata-Population (die zuvor meinen Garten als Zentrum ihrer Aktivitäten auserkoren hatte) dorthin umgezogen war und diesen Strauch in das verwandelt hatte, was ich jetzt als das "Smaragdeidechsen-Zentrum" bezeichne. Was mich allerdings überraschte, war, wie viele Eidechsen ich schließlich zwischen dem dichten Blattwerk ausmachen konnte, nachdem ich meine Augen ein wenig an all die verschiedenen Grün-, Braun- und Gelbtöne gewöhnt hatte. Abgesehen von den erwachsenen Individuen (mindestens drei Männchen und vier Weibchen) gab es in diesem Busch eine Reihe juveniler Lacerta bilineata, und obwohl ich nie mehr als zwei gleichzeitig sah, bin ich mir sicher, dass mindestens ein halbes Dutzend (wahrscheinlich mehr) Smaragdeidechsen "Buschbabys" in diesem Geißblatt wohnten.


Die, die ich beobachtete, blieben fast immer an der gleichen Stelle, manchmal stundenlang, und wurden nur aktiv, wenn sich ein Insekt näherte - was etwa alle zehn Minuten geschah. In diesen Fällen schnappten sie einmal kurz zu, verschlangen ihr acht- oder sechsbeiniges Opfer und wurden dann genauso schnell wieder bewegungslos und verschmolzen wieder mit den Blättern und wurden Teil der Vegetation. Die Auswahl an Fotos von Eidechsenbabys vom Mai 2021 (die vermutlich alle im Sommer oder Herbst im Vorjahr geschlüpft sind), stammen von diesem einen Geissblattstrauch, dem "Smaragdeidechsen-Zentrum".